X

Einstellungen zum Datenschutz

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analystics. Durch einen Klick auf den Button "Akzeptieren" erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Gefahrstoffe am Arbeitsplatz

Beschäftigte, die bei ihrer Tätigkeiten mit Gefahrstoffen arbeiten oder ihnen ausgesetzt sind, sind besonders zu schützen. Ein sorgloser Umgang mit diesen Stoffen kann die Gesundheit der Beschäftigten in vielfältiger Form schädigen.

Definition von Gefahrstoff

Als Gefahrstoff wird jeder Stoff bezeichnet, der für die Beschäftigten ein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko darstellt, egal ob fest, flüssig oder gasförmig. Dabei wird auch nicht unterschieden, ob mit dem Gefahrstoff gezielt gearbeitet wird oder ob er durch die Tätigkeit als unerwünschter Stoff entsteht, wie krebserzeugende Dieselmotoremissionen oder gesundheitsgefährdende Schweißrauche.

Beschäftigte präventiv schützen

Unser Ziel ist es, die verantwortlichen Personen hinsichtlich der Gefährdungen solcher Tätigkeiten zu informieren, damit sie ihre Beschäftigten präventiv schützen können. Die bestmögliche Sicherheit und der Schutz der Gesundheit der Beschäftigten sind unser Ziel. Die gesetzlichen Regelungen müssen praktikabel und wirtschaftlich tragbar sein. Ein besonderes Augenmerk ist auf die Tätigkeiten mit krebserzeugenden Stoffen zu richten. Für solche Stoffe können in der Regel keine gesundheitsbasierten Grenzwerte abgeleitet werden. Aufmerksam verfolgen wir daher die Entwicklungen zum Risikoakzeptanzkonzept für Tätigkeiten mit krebserzeugenden Stoffen.

Gewerbeaufsicht überwacht die Einhaltung der Arbeitsschutzmechanismen

Die Bayerische Gewerbeaufsicht an den jeweiligen Regierungen überwacht die Einhaltung der Arbeitschutzmaßnahmen hinsichtlich der Gefährdung durch Gefahrstoffe und wird dabei vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit unterstützt.

nach oben nach oben